Aktuelle Seite: StartseiteBlog ► Kfz-Versicherung - das ändert sich 2016

Kfz-Versicherung - das ändert sich 2016

Fotolia 92389341 Subscription Monthly M ©Uli-B - www.fotolia.comJeder Fahrzeugführer muss sie haben, die Kfz-Versicherung. Diese ist gesetzlich vorgeschrieben, da das Führen eines PKW als generelle Gefahr betrachtet haben.
Oftmals ändern sich zum Jahresende die Versicherungsbeiträge. Auch zum Jahreswechsel 2015 auf 2016 finden ein paar wesentliche Änderungen statt.

So findet bei einer Vielzahl an Fahrzeugen eine Umstufung in eine andere Typenklasse statt.
Welcher Typenklasse ihr Fahrzeug angehört, können Sie unter www.gdv-dl.de einsehen.

 

 

 

 

Zwei PKW nach einem Unfall©Gina Sanders - www.fotolia.com

Haftpflichtversicherung

Für fast jedes dritte Fahrzeug in Deutschland ändert sich zum Jahreswechsel auch die Typenklasse bei der Kfz-Haftpflichtversicherung. Insgesamt gibt es bei der Kfz-Haftpflichtversicherung 16 Typenklassen von 10-25, bei Teil und Vollkasko sind es 24, bzw. 25 unterschiedliche Stufen. Ist ein Fahrzeugtyp laut Statistik besonders häufig in Unfälle verwickelt oder besonders oft in der Werkstatt, wird die Kfz-Versicherung unter Umständen erhöht. Laut der aktuell veröffentlichten Typenklassenstatistik für 2016, wird jedes sechste Auto hochgestuft und der Versicherungsbeitrag steigt.

 

 

 

Kaskoversicherung

Bei den Kaskoversicherungen ändert sich in den Typenklassen noch mehr. Laut Statistik werden in der Voll- und Teilkaskoversicherung ca. 45% der versichten Fahrzeuge von einer Einstufung in eine andere Tpyklasse betroffen sein.

 

Je nach Fahrzeug und Anforderungen steht eine große Bandbreite an Versicherungsanbietern zur Wahl. Ein Kostenvergleich kann sich also oftmals lohnen. Portale wie Check 24 und Verivox helfen dabei, sich einen schnellen Überblick zu verschaffen, bevor man sich auf die Details stürzt.