KFZ-Versicherung optimieren

Wer sich ein neues Auto zulegt, tut es meist eh: Angebote in der KFZ-Versicherung vergleichen. Aber was ist mit den vielen Altverträgen?

 Wer vergleicht spart? Stimmt das wirklich?

In den letzten Wochen sind sie wieder vermehrt in den deutschen Haushalten eingetroffen: Die Tarifinformationen zum neuen Beitragsjahr in der KFZ-Versicherung. Nicht selten kommt es dabei zu einer Preisanpassung in die ein oder andere Richtung. Fällt diese Anpassung nach oben hin sehr deutlich aus, kann dies Grund genug sein über einen Wechsel nachzudenken. In der Tat kann es sich durchaus lohnen, seine alten Verträge zu checken, jedoch fällt die Wahl aufgrund der vielen Angebote und Vergleichsportale zunehmend schwerer. Wo also finde ich den besten Tarif? Und lohnt sich das wirklich?

Der Wechsel an sich ist unkompliziert, die eigentliche Arbeit ist also der Vergleich selbst. Idealerweise beginnt dies beim bestehenden Vertrag. Stimmen die aktuellen Konditionen noch? Ist vielleicht ein Fahrer hinzugekommen oder hat sich die jährliche Fahrleistung geändert? Steht das Auto nachts immer noch in der Garage? All diese Faktoren können einen wesentlichen Unterschied beim Beitrag ausmachen. Gegebenenfalls ergibt sich also bereits beim alten Vertrag ein Einsparpotential. Der Vergleich an sich schadet dennoch nicht, denn zwischen den Anbietern liegen in manchen Fällen einige hundert Euro. 

Der Preis sollte dabei jedoch nur eine sekundäre Rolle spielen. Denn oftmals verbergen sich hinter Lockangeboten schlechte Konditionen. Gerade hier lohnt es sich, das Kleingedruckte zu lesen. Eine zu geringe Leistung lässt Sie im Ernstfall im Regen stehen, eine Überversicherung macht sich in hohen Beiträgen bemerkbar. Günstig, nicht billig sollte also das Maß der Dinge sein, um nicht mehr zu bezahlen als notwendig. Insbesondere die Kaskoversicherung bietet einiges an Einsparpotential und rentiert sich im Vollen meist nur für Neuwagen oder Leasing-Fahrzeuge. 

Ein guter Zeitpunkt für den Wechsel ist das Ende des laufenden Vertrages, meist mit dem Stichtag 31.12, mit Kündigung zum 30.11. Einen umfassenden Einblick in den Versicherungsmarkt bekommen Sie dabei über die Vergleichsportale wie check24.de oder verifox.de. Nach der Berechnung Ihrer persönlichen Versicherung lohnt es sich, drei Angebote zu vergleichen, um sich so ein Gefühl für die verschiedenen Pakete zu verschaffen. Durch den harten Konkurrenzkampf auf dem Markt, lockt insbesondere zur Wechselsaison das ein oder andere Schnäppchen. Egal ob in Form von Gutscheinen oder Bonussystem: lassen Sie sich von diesen Lockmitteln nicht in Versuchung führen. Im Grunde sollte der Versicherungsumfang für Ihre Entscheidung maßgeblich sein.

Einige besonders wichtige Punkte erklären wir Ihnen gerne in einer kurzen Übersicht: 

  1. Deckungssumme
    Die Versicherungssumme ist der Höchstbetrag, für den der Versicherer aufkommt.
    Eine Höchstdeckung von 100 Mio. € sichert Sie für fast alle Fälle ab.

  2. Rabattschutz
    Der Schutz sichert sie bei Schäden vor einer Rückstufung ab.
    Besonders günstige Tarife fallen in der Praxis mit einer besonders harten Rückstufung unangenehm auf.

  3. Verzicht des Einwandes der groben Fahrlässigkeit
    Der Versicherungsschutz gilt auch dann, wenn der Fahrer z.B. durch Kinder abgelenkt war.
    Ausschlüsse bilden meist nur Alkohol oder Drogen.

  4. Neuwertentschädigung
    Für Besitzer von neuen Fahrzeugen ist diese Klausel ein entscheidender Faktor.
    Dabei gilt: Je länger bei Diebstahl oder Totalschaden gezahlt wird, desto besser

  5. Mallorca-Police
    Diese Klausel sichert auch Haftpflichtschäden an Mietwägen im Ausland ab.

Ist eine neue Versicherung gefunden, bieten die Portale selbst meist schon einen einfachen Online-Wechsel zum neuen Anbieter inkl. Kündigung des alten Vertrages. Dabei wird der Zulassungsstelle automatisch die eVB Nummer mitgeteilt. Kündigen Sie jedoch erst, wenn der neue Vertrag unter Dach und Fach ist und achten Sie dabei zwingend auf einen nahtlosen Übergang. Mit Ihrer Entscheidung sind Sie dabei in guter Gesellschaft, denn kaum eine andere Versicherung wird so häufig gewechselt, wie die Autoversicherung. In Deutschland haben bereits über 75% der Autofahrer mindestens einmal ihre Versicherung gewechselt. 


Quellenangaben / Weiterführende Links

  1. https://www.test.de/kfz-versicherung-5161031-0/
  2. https://www.finanztip.de/autoversicherung/
  3. https://www.adac.de/produkte/versicherungen/ratgeber/kfz-versicherung-wechseln/
  4. https://www.gdv.de/de/medien/aktuell/typklassen-2021-medieninformation-70244



Kommentar schreiben

Senden

Blogverzeichnis - Blogverzeichnis Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste