Lackschaden am Fahrzeug – darum ist schnelles Handeln angebracht

3 1 1 1 1 1 Bewertung 3.00 (4 x bewertet)

Schäden im Lack gehören zu den häufigsten Schäden an Fahrzeugen.

Oftmals ignorieren Besitzer Kratzer, Dellen und ähnliche Stellen, besonders wenn die Versicherung eine Instandsetzung nicht zahlt. Dies ist jedoch nicht die beste Option, denn neben einem Wertverlust drohen sogar Folgeschäden.

 

Gründe für eine Lackierung

Die meisten Gründe für eine Lackierung haben mit einem Schaden am Fahrzeug zu tun. Diese entstehen häufig durch eine Unachtsamkeit beim Parken oder einen Unfall. Sind diese Schäden selbstverschuldet, dann zahlt die Versicherung, mit Ausnahme der Vollkasko, die Reparatur nicht. Auch Lackschäden durch einen Hagelsturm übernimmt die Haftpflichtversicherung nicht, sodass der Fahrzeugbesitzer selbst für die Reparatur aufkommen muss. Ärgerlich sind auch Kratzer im Auto, die mutwillig durch Vandalismus entstanden sind. Nur eine Vollkasko-Versicherung ersetzt die Kosten für die Lackierung, Besitzer einer Teilkasko oder normalen Kfz-Haftpflicht-Versicherung gehen leer aus.

 

Diese Schäden entstehen durch eine beschädigte Lackschicht

Der Lack hat nicht nur den Zweck, dem Auto eine bestimmte Farbe zu verleihen. Viel wichtiger ist die Schutzfunktion für die Karosserie. Diese besteht in weiten Teilen aus Stahlblech, das anfällig ist für Rost. Solange die Lackierung intakt ist, gelangt keine Feuchtigkeit an das Blech. Doch selbst kleine Beschädigungen zerstören die Schutzfunktion, was zu Folgeschäden durch Lackkratzer führt. Hat die Rostbildung einmal eingesetzt, breitet sich diese faktisch unaufhaltsam aus und greift auch die Lackierung in der Nähe an. Die feuchten Jahreszeiten, besonders Streusalz im Winter, beschleunigen diesen Prozess noch deutlich.

 

Das kostet eine Lackierung

Die Kosten für eine Lackierung hängen vom Umfang der Reparaturen und dem zu lackierenden Teil ab. Zu den günstigeren Arbeiten gehören kleine, lokale Lackschäden ohne Beulen, die nur ein Bauteil betreffen. Solche Arbeiten führen Kfz-Werkstätten oftmals für etwa 150 Euro aus. Teurer wird es, wenn große Bereiche lackiert werden müssen. Die Motorhaube kostet um 500 Euro, ähnliche Kosten kommen bei der Lackierung des Kotflügels auf einen Fahrzeugbesitzer zu. Nach einem Hagelschaden müssen oftmals weite Teile des Wagens lackiert werden, was schnell zu Kosten um 2.500 Euro führt.

In den meisten Fällen kommen solche Aufwendungen vollkommen unerwartet auf einen zu. Einige Fahrzeugbesitzer benötigen einen Kredit, um die Lackierung finanzieren zu können. Obwohl solche Summen mitunter über den Dispo ausgeglichen werden könnten, ist diese Variante aufgrund der hohen Zinsen nicht ratsam. Sinnvoller ist es, einen Kredit aufzunehmen. Ein Kredit über auxmoney hat den Vorteil, dass keine Zweckbindung vorhanden ist. So kann der Kredit für die Lackierung des Fahrzeugs oder auch andere Zwecke genutzt werden. Außerdem haben Kreditnehmer bei auxmoney die Möglichkeit, die Laufzeit individuell anzupassen. Dies ist selbst bei vergleichsweise kleinen Kreditsummen möglich, die Banken oft nur mit kurzen Laufzeiten vergeben. Gerade bei zeitkritischen Reparaturen am Fahrzeug ist es wichtig, schnell über die Finanzmittel zu verfügen. Bei auxmoney kann die Auszahlung in der Regel innerhalb von 24 Stunden bereit stehen, sodass zeitnah eine Kfz-Werkstatt beauftragt werden kann.

 

Die Fahrzeuglackierung im Rahmen des Tunings

Eine Fahrzeuglackierung muss nicht im Zusammenhang mit einem Schaden stehen. Immer mehr Fahrzeugbesitzer, besonders junge Leute, interessieren sich für Tuning und Sonderlackierungen. Mit relativ wenig Aufwand lässt sich das eigene Auto so auffällig gestalten.

Hierfür eignen sich beispielsweise Hypershift Lackierungen mit Farbwechseleffekten. Diese erzeugen Farbunterschiede, die sich mit dem einfallenden Licht verändern. Die Oberfläche erhält dabei einen Metallic-Glanz. Eine weitere beliebte Tuning-Maßnahme ist die Lackierung der Felgen. Lackierte Felgen verändern die Optik des gesamten Fahrzeugs. Gerne wird dieses Tuning in Kombination mit lackierten Bremssätteln und einer LED-Beleuchtung durchgeführt.

Für solche Projekte lohnt es sich, nach fähigen Lackierereien im Landkreis Passau oder der eigenen Umgebung zu suchen. Die Komplettlackierung mit solchen Speziallacken erfordert Erfahrung, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Oftmals bewegen sich diese Projekte in einem Kostenspektrum zwischen 1.000 und 5.000 Euro, abhängig vom Umfang der Arbeiten.

 


Kommentar schreiben

Senden

Blogverzeichnis - Blogverzeichnis Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste