Faszination Muscle-Car

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Wer mit einem Muscle-Car auf der Straße unterwegs ist, zieht sämtliche Blicke auf sich.

Und falls irgendjemand ein solches Auto trotz auffälliger Optik dennoch übersehen sollte, wird er den kraftvollen Sound hören. Der Magie eines hubraumstarken blubbernden V8 Motors kann eben kaum ein Autofreund widerstehen. Welche Fahrzeuge zählen eigentlich zur Gattung Muscle-Car und woher kommen sie? Wir haben uns genau dieseselbe Frage gestellt und uns auf die Spuren der Muscle-Cars gemacht.

Entstehung

Die Muscle-Car Bewegung in den USA hat Ihren Ursprung wohl vor allem einer ganz bestimmten Marktneuheit zu Beginn der 50er Jahre zu verdanken, dem Hemi-Motor. Der Name Hemi-Motor entstammt seinen halbkugelförmigen Brennräumen.  Der erste erschienene Hemi lieferte mit 5,5 Litern Hubraum 180 PS. 1955 brachte er bereits 300 PS unter die Haube. Die Fahrzeuge waren nicht nur extrem leistungsstark, sondern noch dazu erschwinglich. Seine Abnehmer fanden die Muscle-Cars in der jugendlichen, stürmischen und Gefahr liebenden Generation der "Baby-Boomer". Nervenkitzel bei Drag-Races mit leistungsgesteigerten Motoren durch Vergrößerung des Hubraums gehörten zum Livestyle. Ziel war, die Quarter Mile auf gerader Strecke vor allen anderen zurückzulegen.

Viertelmeile Rennen sind auch heute noch extrem beliebt. 1972/1973 brach der Boom nach seinem Höhepunkt fast komplett ein. Zum einen wegen der gestiegenen Spritpreise und explodierten Versicherungskosten für Fahrzeuge mit großen Hubräumen, zum anderen wurde die Fangemeinde immer kleiner. Die jugendliche Generation der Baby-Boomer wurde schlichtweg älter, gründete Familien und griff somit eher zu geräumigen, vernünftigeren Fahrzeugen. Heute werden für gut erhaltene und seltene Muscle-Cars wahre Vermögen erzielt.

Was ist ein Muscle-Car und was nicht?

Ein Luxus-Sportwagen wie die Corvette mit ordentlich PS und hubraumstarkem Motor ist noch lange kein Muscle-Car. Genauso wenig dürfen sich Luxus Oberklasse Wagen zur Gattung zählen. Muscle-Cars sind meist erschwingliche mittelklassische Coupés oder Cabrios und werden überwiegend als "intermediate" eingestuft. Ein Motor mit ordentlich Leistung und Hubraum darf natürlich nicht fehlen. Aus Umweltaspekten sind Muscle-Cars natürlich alles andere sinnvoll, vor allem, wenn der Verbrauch schnell mal bei 30l/100km liegt. Einmal ganz davon abgesehen, dass im Regelfall kein Kat verbaut wurde. Dennoch wirken sie eine unglaubliche Faszination auf uns aus und die Bilder der Fahrzeuge sprechen ja bereits für sich.

 

Quellen:

  • wikipedia,de
  • Bilder: Todd C 

Kommentar schreiben


Blogverzeichnis - Blogverzeichnis Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste