[un]nützliche Fakten rund ums Auto

Heute gibt´s was aus der Kategorie: [un]nützliche Fakten rund ums Auto.

Seit der Geburtsstunde des Autos 1886 sind schon einige Jahre vergangen und das Auto hat sich ständig weiterentwickelt und verbessert.
Was sich in dieser Zeit an kuriosen Fakten angesammelt hat, stellen wir euch heute vor.
Zumindest 10 davon.  
 

Fakten rund ums Auto:

 

1. Der erste Strafzettel wurde bereits 1902 ausgestellt.
 
2. Wisst Ihr was im Jahr 1929 Einzug in die Autos erhielt? Das Autoradio.
Jedoch musste es damals, aufgrund des hohen Gewichts von 15 Kilo, im Fußraum des Beifahrers angebracht werden.
 
3. Weil die Autos damals so langsam waren, wurden Raser von der New Yorker Polizei bis 1898 noch mit Fahrrädern verfolgt.
 
4. Ein Polizeiauto mit über 300 km/h überholen?
Das darf man – zumindest ohne Konsequenzen fürchten zu müssen – nur in Deutschland.
 
5. 1980 ereignete sich zwischen Lyon und Paris mit 176 Kilometer der längste bisslang gemessene Stau.
Grund für den Megastau war zum einen das schlechte Wetter und zum anderen ein enormes Rückreiseaufkommen aus dem Urlaub.
 
6. Der am längsten andauernde Stau hingegen ereignete sich 2010 zwischen Peking und Tibet. Als Folge von zahlreichen Bauarbeiten und vieler Lastwagen entstand der 100 km lange Stau. Dabei handelt es sich zwar nicht um den längsten Stau (siehe 5.), aber dafür um den zeit-intensivsten Stau.
Die vollständige Auflösung dauerte angeblich bis zu 12 Tage.
 
7. Fast schon günstig wirken ein Rolls Royce, ein Bugatti Chiron oder ein Maybach Exelero im Vergleich zu dem im Jahr 1963 gebauten Ferrari 250 GTO, der 2013 für 52 Millionen Dollar verkauft wurde und somit das teuerste Auto der Welt ist. Der Käufer ist jedoch unbekannt.
 
8. Meister Spritverbrauch: Der Bugatti Chiron mit unglaublichen 190l/100 km (bei durchgedrücktem Gaspedal). Immerhin reicht das für ausgiebige 8 Minuten Fahrspaß.
 
9. Durchschnittlich 1-3 km Kabel befinden sich in modernen Mittelklassewagen wieder. In Luxusautos sind es sogar bis zu 8 km.
Das wäre 76x das Spielfeld der Allianz Arena. Um die ganzen Kabel und die Karosserie wieder zu trennen, benötigen entsprechende Maschinen nur weniger als 60 Sekunden.
 
10. Unglaubliche 33 Jahre benötigte die Engländerin Venida Cabtree, um im Alter von 50 Jahren endlich ihren Führerschein in den Händen zu halten.
Unter anderem 7 verschiedene Fahrlehrer sowie mehrere Zehntausend Euro benötigte die Engländerin hierfür. 
 
 
Wir sind gespannt, was im Laufe der nächsten Jahre noch so an kuriosen Fakten dazukommt und sind uns sicher, dass der ein oder andere Fakt von unserer Liste mit Sicherheit noch übertrumpft wird.
 

Quellen

  1. http://www.autozeitung.de/kuriose-fakten-rund-um-autos-122067.html
  2. https://autorevue.at/maennersache/skurrile-fakten
  3. http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/unnuetzes-auto-wissen-mit-diesen-fakten-koennen-sie-autokenner-beeindrucken/8666542.html?p=11&a=false&slp=true#image
  4. https://autorevue.at/maennersache/10-auto-rekorde



Kommentare  

#1 Joxi 2017-12-27 14:08
Wenn meine Kiste 300 laufen würde, dann würde ich das ausprobieren :-)
Zitieren

Kommentar schreiben