Schilderchaos – Bayerns Regierung reagiert

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Solche Bilder sind leider keine Seltenheit mehr auf deutschen Straßen.

Über die Notwendigkeit von Beschilderungen, um den Verkehr auf deutschen Straßen klar und übersichtlich zu machen und Unfälle durch Regeln zu vermeiden, sind sich alle Bürger einig. Jedoch wurde es an der einen oder anderen Gefahrenstelle etwas zu gut gemeint, so dass ein förmlicher Beschilderungsurwald entstand, an dem sich niemand mehr zurecht finden kann.

Verunsicherung, Blockierung und auch Frust sind die Folgen daraus. Nun reagiert die Bayerische Regierung und appelliert zugleich an die Mithilfe der Verkehrsteilnehmer. Im Rahmen des Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms "Bayern Mobil - sicher ans Ziel" sollen die Verkehrsschilder auf Bayerns Straßen systematisch überprüft werden.

Überflüssige Schilder können und sollten von den Bürgern jetzt auf www.sichermobil.bayern.de gemeldet werden. Wir halten die Aktion „Licht im Schilderwald“ für äußerst gelungen und notwendig. Zudem können durch eine gezielte Beschilderung letztendlich auch Kosten gespart werden.


Kommentar schreiben

Blogverzeichnis - Blogverzeichnis Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste