Autosalon Genf

5 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (1 x bewertet)

Der Genfer Autosalon 2018. Unsere Highlights. #autosalongenf

Jedes Jahr im März findet der Genfer Autosalon statt. Er feierte 1905 Premiere und fand dieses Jahr in seiner 88. Auflage statt. 

Er ist neben dem Pariser Autosalon und der IAA einer der wichtigsten und größten Automessen der Welt. Zahlreiche Hersteller präsentieren hier Jahr für Jahr ihre neuen Autos, Facelifts oder Zukunftsstudien. Es ist für jeden etwas dabei. Vom Einstiegswagen über die Kompaktklasse bis hin zu den Luxuslimousinen. Sogar Straßenzugelassene Rennwagen präsentieren sich auf der Veranstaltung. Wir stellen euch heute einige Highlights der diesjährigen Show vor.

Audi A6

Nach 7 Jahren spendiert Audi dem A6 ein Update. Eine frische Optik sowie zahlreiche Hightech Features aus dem Luxusmodell A8. Mit neusten Infotainment System und Sensorik für Level 3 autonomes Fahren, ist er bestens ausgestattet im Kampf gegen den 5er BMW und die Mercedes E-Klasse

BMW X4

Auch BMW´s X4 bekommt nach 4 Jahren Amtszeit ein Update. Sowohl außen als auch innen überzeugt er mit einigen Veränderungen, z. B. neue Sportsitze. M Sportfahrwerk und M Sportlenkung zählen zur Serienausstattung. Zahlreiche Komfortextras hat er ebenfalls zu bieten. Zur Auswahl stehen drei Diesel und vier Benziner, alle mit Allrad und Achtgangautomatik. Die Preise beginnen bei 49.700 Euro.

BMW M8 Gran Coupé

Ein Familienauto mit garantierten Fahrspaß für den Fahrer. Eine mächtige Front gibt den gewohnt aggressiven Blick wieder. Den darf das Auto mit bis zu 650 PS aber auch haben. Der viertürige Monster BMW soll 2019 auf den Markt kommen.

Cupra Ateca

Seat macht die Sportabteilung zur eigenen Marke und präsentiert zugleich den Cupra Ateca. Eigenes Logo und sportlicherer Look, zudem ist schon die Serienausstattung üppig (z. B. Schlüsselloser Zugang und Keyless Go). Der Motor kommt aus dem Seat Leon Cupra 300 und leistet 300 PS.

Lamborghini Huracán Performante Spyder

Was soll man groß sagen? Bei diesem Auto ist alles auf Schnelligkeit ausgelegt. Mit einem 640 PS 5,2 Liter V10 Sauger und weniger Gewicht sprintet er in 3,1 Sekunden von Null auf Hundert.

Lamborghini Urus

In einem unserer letzten Blog-Beiträge haben wir ihn mit dem Tesla Model X verglichen. Jetzt hat er in Genf seine Messepremiere absolviert. Das Interesse am italienischen SUV soll laut Hersteller schon riesig sein. Der Urus ist ein wahres Kraftpaket, nicht nur wegen seiner 650 PS, sondern auch die äußerliche Optik ist aggressiv. Innen Leder und Carbon soweit das Auge reicht. Eine massive Mittelkonsole mit zwei großen Displays zieren den Innenraum. Die Preise starten bei 204.000 und haben nach oben noch sehr viel Luft.

Mercedes AMG GT 4-Türer Coupé

Konkurrenz und Stand-Nachbar in Genf des oben genannten BMW M8 Gran Coupé. Das Topmodell GT 63 S hat 639 PS und zeigt nach 3,2 Sekunden Tempo 100 auf dem Digitalen Widescreen Cockpit an. Und trotzdem ist er mit seinen 4 oder optional 5 Sitzen äußerst alltagstauglich.

Skoda Fabia

Ein Facelift für den beliebten Fabia. Neue Front mit optionalen LED-Scheinwerfern. Zum Start gibt es vier Benziner von 60 PS bis 110 PS. Der Preis dürfte unverändert bei rund 12.500 Euro starten. Übrigens, Diesel Motoren gibts beim Fabia nicht mehr.

Absolutes Messehighlight: Mercedes A-Klasse

Ein wahrer Star auf der Veranstaltung war die neue A-Klasse. Äußerlich sind die Änderungen zur Vormodell nicht so groß, jedoch wirkt er um einiges Muskulöser. Das Interieur hingegen wurde komplett neugestaltet. Das Design erinnert schon fast an eine S-Klasse und setzt komplett neue Maßstäbe in der Kompaktklasse. Es ist das Erste Mercedes Auto mit dem Multimediasystem MBUX, quasi Alexa fürs Auto nur muss man im Auto „Hey Mercedes“ sagen. So wird das verstellen von Temperatur, Radiosender oder Sitzheizung ganz einfach per Sprachbefehl ausgeführt. Die Preise starten bei 30.231,95 für den A 200 mit 163 PS.

 


Kommentar schreiben


Blogverzeichnis - Blogverzeichnis Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste