Besondere Finanzierungssituationen beim Autokauf

3 1 1 1 1 1 Bewertung 3.00 (4 x bewertet)

Ohne Auto geht in vielen Haushalten heute nichts mehr.

Der Weg ist Büro, Kinder in den Verein bringen oder einfach nur den Wocheneinkauf erledigen. Wie hat die Generation der Großeltern dies nur ohne Familienkutsche geschafft? Seit Autos zu einem Massenprodukt geworden sind, nimmt deren Zahl stetig zu. Besonders eindrucksvoll stellt dies das Kraftfahrtbundesamt unter Beweis. Vor zehn Jahren, also im Jahr 2008, belief sich die Zahl der Pkw im Bestandsregister des KBA auf gut 41 Millionen. Mittlerweile ist der Bestand (zum 01. Januar 2018) auf 46,5 Millionen Fahrzeuge angewachsen. Damit hat, zumindest rein rechnerisch, jeder Haushalt in Deutschland mindestens einen Pkw.

Natürlich ist diese Aussage nur theoretischer Natur. Aufgrund der Kosten für einen Pkw verzichtet ein Teil der privaten Haushalte auf diese Form der Mobilität. Dabei geht es nicht allein um die Frage, wie laufende Kosten gedeckt werden. Schon die Anschaffung kann in einigen Fällen durchaus zum Problem werden. Der Grund: Ein guter Gebrauchtwagen macht sich schon mit einer hohen vierstelligen (schnell auch fünfstelligen) Summe bemerkbar. Neuwagen kosten oft über 15.000 Euro bis 20.000 Euro und können, ja nach Fahrzeugtyp, noch deutlich teurer sein. Wie sollen sich Familien, Studenten oder Rentner einen solchen Pkw leisten?

Grundregeln zur Autofinanzierung

Für Personengruppen wie:

  • Studenten
  • Erwerbslose
  • Geringverdiener
  • Senioren

ist die Autofinanzierung ein von Haus aus schwieriges Unterfangen. Aber auch abgesehen von den besonderen Rahmenbedingungen für diese Personengruppen gibt es einige Grundregeln, welche für jede Fahrzeugfinanzierung gelten. Diese Punkte muss sich jeder Haushalt merken.

Restschuldversicherung (RSV) umstritten
Gerade in Verbindung mit Finanzierungen der Herstellerbanken tauchen diese Absicherungen immer wieder in den Darlehensverträgen auf. Die Restschuldversicherung deckt Risiken durch Zahlungsausfälle gegenüber dem Kreditinstitut. Auf der anderen Seite wird die Pkw-Finanzierung mit der RSV deutlich teurer. Diese Verträge sind durchaus umstritten. Besonders vor dem Hintergrund der Sicherungsübereignung ist darüber nachzudenken, ob der Abschluss einer solchen Versicherung wirklich Sinn hat.

Pkw nicht zu lange finanzieren
Kfz-Finanzierungen lassen sich über acht bis neun Jahre abschließen. Ein Zeitrahmen, der die finanzielle Belastung angenehm streckt. In der Praxis haben sehr hohe Laufzeiten entscheidende Nachteile. Auf der einen Seite steigen die Belastungen aus den Zinszahlungen spürbar an, sodass es schnell um mehrere hundert Euro gehen kann. Auf der anderen Seite ist fraglich, ob ein Pkw wirklich so lange gehalten wird. Oft geben Haushalte Fahrzeuge nach sechs Jahren schon wieder ab, manchmal sogar noch wesentlich früher.

Gerade letztgenannter Punkt wird in Verbindung mit der Finanzierung etwas komplizierter. Banken lassen sich im Rahmen der Sicherungsübereignung die Zulassungsbescheinigung, den ehemaligen Fahrzeugbrief aushändigen. Ohne dieses Dokument aber kein Weiterverkauf. In jedem Fall müssen Halter hier mit der finanzierenden Bank zusammenarbeiten. Wie sehen die Probleme nun für einzelne Interessengruppen aus?
 

Autofinanzierung als Student

Studieren und anschließend die Karriereleiter schnell nach oben klettern: Viele angehende Akademiker treibt dieses Ziel in den Hörsaal. Viele Studenten sind überrascht, wie belastend der Spagat zwischen Vorlesung und Alltag sein kann. Letzterer will finanziert werden. Neben der Miete für Wohnheim oder WG fallen Kosten für:

  • Lehrmaterial (Hand-Outs, Bücher und Skripte)
  • Telekommunikation
  • Hygieneartikel
  • Lebensmittel
  • Strom & Energie
  • Mobilität

an. Städte mit großen Unis haben in den letzten Jahren vielfach Semestertickets etabliert. Dank denen sind Studenten ermäßigt oder kostenlos mit dem ÖPNV unterwegs. Geht’s nach Hause und ist ein Führerschein vorhanden, wäre ein Auto nicht schlecht. Was machen Studenten in den vielen mittelgroßen Städten mit Unis oder Hochschulen?
Das Problem: Studenten fehlt es vielfach an eigenem Einkommen. Letzteres ist aber die Grundvoraussetzung, um Chancen auf eine Finanzierung zu haben.

Finanzierung mit Bürgen/Zweiter Kreditnehmer
Die Bürgschaft von Eltern oder Großeltern ist ein verbreiteter „Kunstgriff“ unter Studenten, wenn es um Finanzierungen geht. Hierbei wird der Bürge quasi zum Mitantragsteller und haftet für den Fall einer Störung der Zahlungsfähigkeit. Generell sollten sich alle Beteiligten auf Seiten der Kreditnehmer sehr genau zu den Voraussetzungen und Rahmenbedingungen informieren. Unter Umständen können Kosten fürs Studium in der Steuerklärung eine Rolle spielen. Es lohnt sich, Sachverhalte wie den abgekürzten Zahlungsweg im Auge zu behalten.

Leasing
Das Leasing für Studenten kann eine weitere Möglichkeit sein, um an einen fahrbaren Untersatz zu kommen. Die Raten sind hier im Regelfall niedriger, da nur die Nutzung abgegolten wird. Ohne Anzahlung oder Bürgen haben Studenten aber auch hier oft schlechte Karten.

Privatkredit
Statt einen Kredit bei einer Bank aufzunehmen, können Studenten auch einen anderen Weg gehen: über Darlehen von Eltern und Großeltern. Der Vorteil sind die hier oft günstigen Konditionen, bis hin zur Zinslosigkeit. Allerdings sollte im Auge behalten werden, dass in diesem Fall auch der Verdacht einer Schenkung im Raum stehen kann.
 

Autofinanzierung als Rentner

Die große Hürde für den Fall einer Finanzierung ist immer ein fehlendes Arbeitseinkommen. Der Grund: Banken lassen sich die Möglichkeit der Lohnpfändung zusichern. Für die Personengruppe der Rentner fällt diese Möglichkeit aus. Es gibt einen zweiten Punkt, welcher Finanzierungsanliegen schwierig macht: das Alter. Es kann durchaus passieren, dass ein Kreditnehmer verstirbt. Bis Erbsachverhalte geklärt werden, vergehen Monate, manchmal kann es Jahre dauern.

Für die Banken eine schwierige Rahmenbedingung. Unmöglich ist das Ganze aber nicht, sondern es müssen nur bestimmte Rahmenbedingungen erfüllt werden.
Entscheidend ist unter anderem die Rentenhöhe oder ob weitere Einkünfte, wie Mietzahlungen o. Ä., vorhanden sind. Natürlich können sich auch Rentner der üblichen und bereits bekannten Finanzierungshilfen, wie:

  • Bürgschaft
  • 2. Kreditnehmer
  • Privatdarlehen
  • Kreditmarktplatz
  • Sicherheiten/Beleihung.

bedienen.

Achtung: Senioren sind sicher gut beraten, die Laufzeit möglichst kurz zu halten. Gerade durch eine hohe Anzahlung lässt sich beides, eine kurze Laufzeit und niedrige Raten, miteinander verbinden.

Rentner im Auto
Neben den klassischen Herausforderungen kommt bei Rentnern noch das fehlende Arbeitseinkommen als weitere Barriere hinzu.

 

Autofinanzierung als ehemaliger Arbeitsloser

Diese Situation ist alles andere als selten: Nach einer Phase der Erwerbslosigkeit klappt es wieder mit einem neuen Job. Das Problem ist das Auto, welches Betroffene jetzt brauchen. In dieser Situation ist guter Rat teuer. Ist der Arbeitsvertrag unterschrieben, kann zwar der Bank gezeigt werden, dass ein Einkommen erzielt wird.

Allerdings wird die Probezeit zur Hürde. Innerhalb dieser kann es schnell zur Kündigung kommen. Dieser Fakt wird zum Stolperstein, an dem sich Banken immer wieder reiben. Aber: Einfach aufgeben ist die falsche Einstellung. Gerade bei Finanzierungen über Händler kann in einer solchen Situation der Finanzierungsanfrage Erfolg beschieden sein.

Andererseits besteht die Möglichkeit, Sicherheiten in den Vertrag einzubringen. Hierbei handelt es sich oft um Sparverträge, wie die Kapitallebensversicherung, welche beliehen werden kann. Unter solchen Rahmenbedingungen besteht die Möglichkeit, dass Banken einer Finanzierungsanfrage nicht widersprechen. Die Entscheidung kann darüber hinaus auch eine größere Anzahlung beeinflussen, die zwischen 20 Prozent bis 25 Prozent des Kaufpreises liegt.
Parallel gelten auch für ehemalige Arbeitslose die bereits bei den Studenten genannten Finanzierungsalternativen, wie:

  • Bürge
  • 2. Kreditnehmer
  • Privatdarlehen
  • Verwandten-/Bekanntenkredit.
     

Tipp: Unter Umständen bietet sich eine noch ganz andere Option an. Immer wieder versuchen Leasingnehmer aus unterschiedlichen Gründen ihre Verträge abzukürzen. Ein allerdings schwieriges Unterfangen. Suchen sich Betroffene einen Vertrag mit kurzer Restlaufzeit (bis zum Ablauf der Probezeit) und übernehmen diesen, kann der fahrbare Untersatz eventuell doch noch finanziert werden.
 

Paar beim Autokauf
Die Finanzierung eines Fahrzeugs läuft leider nicht immer so gradlinig ab, wie es in der Werbung suggeriert wird. Wer spezielle Voraussetzungen nicht mitbringt, muss um seine Finanzierung kämpfen.



Fazit: Autos lassen sich in vielen Situationen finanzieren Einen Pkw zu besitzen bedeutet heute vor allem Mobilität. Für Arbeitnehmer ist sie existenziell. Aber auch viele andere Personengruppen wie Rentner oder Studenten profitieren davon. Allerdings ist für diese eine Finanzierung alles andere als einfach. Dies bedeutet nicht, dass es unmöglich ist. Vielmehr kommt es darauf an, die Alternativen zu kennen. Bürgschaften, 2. Kreditnehmer oder Sicherheiten ebnen oft den Weg zum eigenen Auto. Klar muss aber immer sein, welche finanzielle Verantwortung eine Autofinanzierung am Ende darstellt.


 

 


Kommentar schreiben


Blogverzeichnis - Blogverzeichnis Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste